Autoversicherung kündigen

  • Kfz-Tarifvergleich

    KFZ-Versicherung
    Sparen Sie jetzt bis zu 800,00 Euro
    • Über 200 KFZ Versicherungstarife
    • Kostenfreier KFZ Tarifrechner
    • Online-Sonderkonditionen: Sparen Sie zusätzlich

    Ortskennzeichen eingeben und vergleichen

Um Ihre bestehende Autoversicherung zu kündigen, haben Sie mehrere Gründe. Sind Sie nicht zufrieden, da Sie hohe Beiträge zahlen müssen und der Service zu wünschen übrig lässt, so ist die Kündigung eine Überlegung wert. Immer müssen Sie die Fristen für die Kündigung einhalten. Eine Autoversicherung ist wichtig, doch sind Sie nicht für den Rest Ihres Lebens oder den Besitz eines Autos an einen Versicherer gebunden.

Gründe zur Kündigung der Autoversicherung

Der wichtigste Grund, um eine Autoversicherung zu kündigen, sind hohe Beiträge. In diesem Fall müssen Sie mit einer Frist von vier Wochen zum 31.12. kündigen. Bis zum 30. November müssen Sie Ihre Kündigung abgeschickt haben. Die Kündigung ist ohne Angabe von Gründen möglich. Ist Ihr Auto bereits in die Jahre gekommen, so können Sie zwar nicht auf eine Kfz-Haftpflichtversicherung verzichten, doch brauchen Sie nicht immer eine Kaskoversicherung. Sie können in diesem Fall die Kasko separat zur Haftpflicht kündigen. Ein Grund für die außerordentliche Kündigung ist eine Beitragserhöhung Ihres Versicherers. Ihr Versicherer muss Ihnen schriftlich mitteilen, dass er innerhalb eines Versicherungsjahres die Beiträge erhöht und um welchen Betrag die Beiträge erhöht werden. Sie haben nach dem Zugang dieses Schreibens vier Wochen Zeit, die Versicherung zu kündigen. Allerdings sollten Sie bei Ihrem Versicherer anfragen, ob er bereit ist, die Beitragserhöhung zurückzunehmen. Einige Versicherer gehen auf diesen Wunsch ein, da sie ihre Kunden nicht verlieren wollen. Sie haben das Recht, Ihre bestehende Autoversicherung zu kündigen, wenn Sie einen Schaden erleiden und in eine ungünstigere Schadenfreiheitsklasse eingestuft werden. In diesem Falle ist es wichtig, dass Sie fristgerecht zum Jahresende kündigen und dann in eine günstigere Versicherung wechseln. Melden Sie Ihr Auto ab, da Sie ein neues Auto kaufen, das alte Auto verschrotten möchten oder einen Unfall erlitten haben, so können Sie vom Sonderkündigungsrecht bei Ihrer Versicherung Gebrauch machen. Sie können Ihren Vertrag schriftlich kündigen und für Ihr neues Auto eine ganz andere Versicherungsgesellschaft auswählen. Es spielt bei der Kündigung bei Ihrer bisherigen Versicherung und beim Wechsel zu einer anderen Versicherungsgesellschaft keine Rolle, ob Sie ein neues oder ein gebrauchtes Auto kaufen.

Was Sie bei der Kündigung beachten müssen

In jedem Fall müssen Sie fristgemäß kündigen. Schicken Sie Ihre Kündigung rechtzeitig ab. Möchten Sie zu einem günstigeren Versicherer wechseln und haben Sie sich bereits über die Beiträge informiert, so können Sie bei verschiedenen Versicherern einen Kündigungshelfer nutzen. Sie müssen sich registrieren, um per E-Mail erinnert zu werden, wenn es Zeit ist, die bestehende Versicherung zu kündigen. In jedem Fall muss die Kündigung schriftlich erfolgen. Es reicht nicht aus, die Kündigung per E-Mail abzuschicken. Im Internet finden Sie Muster für die Kündigung bei Ihrem Versicherer, die Sie nur mit Ihren persönlichen Angaben ergänzen müssen. Sie müssen in keinem Fall Gründe für die Kündigung angeben. Zu Ihrer Sicherheit sollten Sie in jedem Fall die Kündigung per Einschreiben und mit Rückschein abschicken.