Autoversicherung wechseln

  • Kfz-Tarifvergleich

    KFZ-Versicherung
    Sparen Sie jetzt bis zu 800,00 Euro
    • Über 200 KFZ Versicherungstarife
    • Kostenfreier KFZ Tarifrechner
    • Online-Sonderkonditionen: Sparen Sie zusätzlich

    Ortskennzeichen eingeben und vergleichen
KFZ-Versicherung
Sparen Sie jetzt bis zu 800,00 Euro
  • Über 200 KFZ Versicherungstarife
  • Kostenfreier KFZ Tarifrechner
  • Online-Sonderkonditionen: Sparen Sie zusätzlich

Ortskennzeichen eingeben und vergleichen

Eine Kfz-Haftpflichtversicherung ist Pflicht für jeden Autobesitzer, ebenso kann der Abschluss einer Teilkaskoversicherung sinnvoll sein. Eine Vollkaskoversicherung, die bereits alle Leistungen enthält, die mit der Teilkasko abgedeckt sind, und zusätzlich bei Schäden durch selbst verschuldete Unfälle und durch Vandalismus eintritt, kann sich für neue und für sehr teure Autos lohnen. Trotzdem müssen Sie sich nicht lange an eine Versicherungsgesellschaft binden. Einen Versicherungsvertrag können Sie, abhängig von der Situation, ordentlich oder außerordentlich kündigen, um den Autoversicherer zu wechseln.

Beachten Sie das Kündigungsrecht

Möchten Sie die Autoversicherung wechseln, so müssen Sie Ihre bisherige Autoversicherung unter Einhaltung der Fristen kündigen. Eine Kündigungsfrist von vier Wochen zum Jahresende gilt bei den meisten Versicherern für die ordentliche Kündigung. Das Kündigungsschreiben muss bis zum 30. November bei Ihrem bisherigen Versicherer eingegangen sein, damit die Kündigung wirksam wird. Eine außerordentliche Kündigung ist möglich, wenn Ihr Versicherer die Beiträge erhöht. Er ist gesetzlich verpflichtet, Ihnen die Beitragserhöhung schriftlich anzukündigen. Ist Ihnen ein solches Schreiben zugegangen, haben Sie vier Wochen Zeit für die Kündigung des bestehenden Vertrages. Ein Sonderkündigungsrecht haben Sie auch, wenn Sie Ihr altes Fahrzeug abmelden, da Sie einen Unfall erlitten haben, ein neues Auto kaufen oder das alte Auto verschrotten. Erleiden Sie einen Unfall und werden Sie in eine schlechtere Schadenfreiheitsklasse eingestuft, so ist das ein weiterer Grund, eine Versicherung zu kündigen und zu einem günstigeren Versicherer zu wechseln. In jedem Fall muss die Kündigung schriftlich erfolgen, sie sollte per Einschreiben und Rückschein an den Versicherer geschickt werden.

Woran Sie vor dem Wechsel denken sollten

Beim Wechsel zu einer günstigeren Autoversicherung können Sie sparen, doch sollten Sie niemals sparen, wenn es um die Deckungssummen in der Kfz-Haftpflichtversicherung geht. Die Haftpflichtversicherung ist ein Muss für jeden Autobesitzer in Deutschland und tritt bei selbst verschuldeten Unfällen ein. Alle Unfallgegner, die einen Schaden erleiden, sowie die Personen, die sich zur Zeit des Unfalls in Ihrem Auto befinden und geschädigt werden – außer Sie selbst als Fahrer – bekommen eine Entschädigung aus der Kfz-Haftpflichtversicherung. Personen-, Sach- und Vermögensschäden werden im Rahmen der vereinbarten Deckungssummen beglichen. Übersteigt der Schaden die Deckungssummen, so müssen Sie für die Differenz zwischen Schadenshöhe und Deckungssumme aufkommen. Es ist daher wichtig, möglichst hohe Deckungssummen zu vereinbaren, vor allem bei Personenschäden. Möchten Sie zusätzlich zur Kfz-Haftpflichtversicherung beim selben Versicherer eine Kaskoversicherung abschließen, so können Sie oftmals einen Rabatt erhalten. Für die Teilkaskoversicherung bieten viele Versicherungsgesellschaften mehrere Tarife an; einen günstigen Basistarif und teurere Komforttarife, die bessere Leistungen enthalten. Sie sollten beim Wechsel zu einem günstigeren Versicherer darauf achten, dass Schäden durch

  • Diebstahl
  • Blitzschlag
  • Brand
  • Explosion
  • Hagel
  • Sturm
  • Kurzschluss
  • Zusammenstöße mit Wild

im Tarif enthalten sind. Darüber hinaus können Sie bei den Komforttarifen Schäden durch Einbrüche in Ihr Auto, Glasbruch und Zusammenstöße mit Haustieren versichern. Wollen Sie noch mehr Versicherungsschutz, nämlich bei Schäden durch einen selbst verschuldeten Unfall oder durch Vandalismus, so benötigen Sie eine Vollkaskoversicherung. Bei einem Wechsel des Autoversicherers können Sie verschiedene Zusatzleistungen versichern und Zusatzversicherungen abschließen. Ein Schutzbrief ist eine solche Zusatzversicherung. Sie erhalten Leistungen für die Pannenhilfe, für die Bergung oder Abschleppung eines verunglückten Fahrzeugs oder für den Rücktransport der bei einem Unfall geschädigten und im Schutzbrief versicherten Personen in die Heimat. Als Zusatzleistung in der Kfz-Versicherung können Sie einen Fahrerschutz gegen Aufpreis vereinbaren. Erleiden Sie bei einem selbst verschuldeten Unfall als Fahrer einen Schaden, so leistet die Versicherung in diesem Fall. Für Fahrten mit dem Mietwagen im Ausland sollten Sie eine Mallorca-Police vereinbaren, die dann eintritt, wenn es zu einem Unfall mit dem Mietwagen kommt. Haben Sie bereits einen Schadenfreiheitsrabatt und wurden Sie in eine bestimmte Schadenfreiheitsklasse eingestuft, so können Sie einen Rabattschutz vereinbaren, um diesen Rabatt bei einem Unfall nicht zu verlieren. Sparen können Sie bei einem Wechsel zu einem Direktversicherer. Diese Versicherer betreiben keine Filialen und sparen daher Kosten. Auf Service müssen Sie dabei nicht verzichten, Schäden können Sie rund um die Uhr melden. Am Telefon steht Ihnen ein Ansprechpartner zur Verfügung.

So funktioniert der Wechsel

Der Wechsel zu einem günstigeren Autoversicherer funktioniert ganz einfach, wenn Sie den Versicherungsvergleich nutzen und viele Fragen zur Person, zum Auto und zum Fahrverhalten benutzen. Sie müssen dabei angeben, ob Sie nur eine Kfz-Haftpflichtversicherung oder auch eine Kaskoversicherung abschließen möchten und ob Sie Zusatzleistungen und Zusatzversicherungen wünschen. Die Tarife und die Versicherer, die für Ihren Versicherungswunsch in Frage kommen, werden angezeigt. Sie können sich über die Besonderheiten bei den verschiedenen Tarifen informieren und sich auf die Webseiten der verschiedenen Versicherer klicken. Sind Bewertungen von unabhängigen Testinstituten, beispielsweise von der Stiftung Warentest, vorhanden, so erleichtert das die Auswahl. Den Antrag auf die Versicherung können Sie direkt online stellen, ein Antragsformular können Sie über die Webseite des Versicherers herunterladen. Schicken Sie das Antragsformular per Mausklick ab und vergessen Sie nicht, bei Ihrer bisherigen Versicherung unter Einhaltung der Frist zu kündigen. Der neue Versicherer wird sich schon bald bei Ihnen melden, er wird Ihnen ein Versicherungsangebot zuschicken.