Autoversicherungsklassen

  • Kfz-Tarifvergleich

    KFZ-Versicherung
    Sparen Sie jetzt bis zu 800,00 Euro
    • Über 200 KFZ Versicherungstarife
    • Kostenfreier KFZ Tarifrechner
    • Online-Sonderkonditionen: Sparen Sie zusätzlich

    Ortskennzeichen eingeben und vergleichen

Bei den Autoversicherungsklassen wird zwischen den Regionalklassen, den Schadenfreiheitsklassen und den Typklassen unterschieden. Alle diese Klassen wirken sich auf die Höhe der Beiträge, die Sie zahlen müssen, aus.

Schadenfreiheitsklassen in Haftpflicht und Vollkasko

Die Autoversicherungen haben unterschiedlich viele Schadenfreiheitsklassen, das können 25 oder 30 sein. Je höher die Schadenfreiheitsklasse ist, desto weniger Beiträge müssen Sie bezahlen. Fahranfänger werden in die Schadenfreiheitsklasse 0 eingestuft, wo sie teilweise mehr als 200 Prozent bezahlen müssen. In hohen Schadenfreiheitsklassen zahlen Sie nur noch 25 bis 30 Prozent Beiträge. Im Schadensfall werden Sie in eine ungünstigere Schadenfreiheitsklasse eingestuft.

Regionalklassen und Typklassen

Die Regionalklassen unterscheiden sich je nach Region. Für die Höhe der Regionalklassen spielen die Zahl der in einer Region zugelassenen Fahrzeuge, die Unfallstatistik und die Straßenverhältnisse eine Rolle. Die Typklassen unterscheiden sich in der Haftpflicht, der Teilkasko und der Vollkasko und richten sich nach dem Fahrzeugtyp. Die Größe des Autos und die PS-Klasse spielen bei der Einstufung in eine Typklasse eine Rolle.